Berlin

Nach der mehrstündigen Anfahrt mit dem ICE am Montag stand nach der Ankunft um 16 Uhr in Berlin zunächst der Bezug der Hotelzimmer, ein Kennenlernen der näheren Umgebung sowie ein Abendessen im Berliner Stadtteil Kreuzberg auf dem Programm.

Der Dienstag begann mit einem frühen Frühstück, um pünktlich um 8:15 Uhr an der Sicherheitskontrolle des Reichstagsgebäudes zu sein und den Bundestag zu besuchen. Es folgten ein geführter Standrundgang vom Regierungsviertel bis zu Potsdamer Platz sowie eine Schiffsrundfahrt auf der Spree. Nach der Rückkehr zum Hotel gingen wir gemeinsam zum Abendessen.

Der Mittwoch startete nach dem Frühstück am Potsdamer Platz, wo wir das Spionagemuseum besucht haben. Danach ging es erneut zum Bundestag, um dort mit unserem Bundestagspräsidenten Herrn Dr. Wolfgang Schäuble ein einstündiges Gespräch zu führen. Herr Dr. Schäuble beantwortete in seinem kinzigtäler Dialekt die von den Schülerinnen und Schülern vorbereiteten Fragen offen, ehrlich und auch mit Humor. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Am Abend trafen wir uns im Hotel, um gemeinsam zur Blue Man Group zu fahren und auf dem Weg am Potsdamer Platz einen Blick auf „Berlin leuchtet“ zu werfen. Mit Musik und Slapstick animierten die drei blauen Männer das Publikum zum Tanzen, Singen, Lachen und Mitmachen.

Am Donnerstag stand nach dem Frühstück eine halbstündige Zugfahrt nach Babelsberg auf dem Programm, um den Filmpark zu besuchen. Dieser bietet eine Führung über Originalsets von Filmen und Serien, tägliche Shows, Ausstellungen von Originalrequisiten und Filmsets, 4D-Kino und vieles mehr. Nach der Rückfahrt zum Hotel und dem Abendessen bildete der Besuch der Disco d light im Berliner Szene-Club Matrix den Abschluss des Berlinaufenthalts.

Nach dem Frühstück und einem freien Vormittag kamen alle gesund und munter am späten Freitagabend wieder in Haslach an.

Zurück